Kostenloser Versand ab 50 €, bis dahin nur 4,90 € (Deutschlandweit) - Versand mit DHL GoGreen - Europaweiter Versand

Bedeutung der Teufelkralle für Frauen der San

Bedeutung der Teufelkralle für Frauen der San

Die Bedeutung der Sicherung zusätzlicher Einkommensquellen für die Mitglieder der Nyae Nyae und N#a Jaqna Conservancies darf nicht unterschätzt werden. Der Bedarf an verfügbarem Einkommen in den ländlichen Gebieten Namibias ist beträchtlich, denn Bargeld wird beispielsweise für Lebensmittel, Transport, Gesundheitsversorgung und Schulbildung benötigt. In den beiden Conservancies Nyae Nyae und N#a Jaqna leisten die Ernte und der Verkauf der Teufelskralle einen kleinen, aber wichtigen Beitrag zur Einkommensgenerierung für die Mitglieder und das Management der Conservancy, und das auf einer konstanten Basis.  Dies ist auch ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Mitglieder und insbesondere der Frauen in den Conservancies und beweist, dass marginalisierte Gemeinschaften nicht nur von Almosen leben müssen, wenn sie die Möglichkeit haben, für sich selbst zu produzieren.

 

 

 

 

 

 

Devil's Claw ist ein gutes Beispiel dafür, dass die Pflücker der Conservancy direkt davon profitieren und selbst entscheiden können, wie sie das Geld verwenden. Unsere Mitglieder und insbesondere die Frauen haben nicht viele Möglichkeiten, ein Bareinkommen zu erzielen, und dies (die Teufelskralle) bietet ihnen die Gelegenheit dazu. (Xoa//an /Ai!ae - ehemalige Vorsitzende der Nyae Nyae Conservancy)

Die Ernte und der Verkauf der Teufelskralle werden seit gut 15 Jahren auf organisierte und nachhaltige Weise durchgeführt. Seit 2010 haben die Pflücker in beiden Conservancies ein direktes Einkommen von etwas mehr als 12 Millionen Namibia-Dollar erzielt. Im Jahr 2021 werden bis zu 1200 Pflücker ein direktes Einkommen von 2,5 bis 3 Millionen Namibia-Dollar erhalten. Die Conservancies erhalten außerdem eine Managementgebühr für die Koordinierung und Verwaltung der Ernte und des Verkaufs. Die Pflücker erhalten jedoch bis zu 85 % der Gesamteinnahmen.


Die Teufelskralle aus beiden Schutzgebieten wird durch jährliche Audits als biologisch zertifiziert, was Nachhaltigkeit, Rückverfolgbarkeit und Qualitätsstandards gewährleistet. Die Tatsache, dass die Pflücker die Teufelskralle seit mehr als 15 Jahren auf organisierte Weise ernten und verkaufen, zeugt von der Ernsthaftigkeit, mit der sie sicherstellen, dass die Knollen der Pflanzen auf nachhaltige Weise geerntet werden, was ihnen ermöglicht, regelmäßig zu ernten und zu verkaufen.
Ein wichtiger Teil des Erfolgs bei der Ernte und dem Verkauf der Teufelskralle in diesen Reservaten ist die Beziehung zu EcoSo Dynamics, die seit mehr als 15 Jahren regelmäßig in beiden Reservaten einkauft. Dies hat den Erntehelfern Stabilität und Sicherheit gegeben, da sie wissen, dass sie ihre Erzeugnisse verkaufen können und einen fairen Preis erhalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist wichtig, richtig zu ernten, damit die Pflanze nicht abstirbt, denn so können wir die gleiche Pflanze in ein paar Jahren wieder ernten. Die Ausbildung ist wichtig, denn sie zeigt uns, wie wir die Teufelskralle verarbeiten können, weil sie ein Medikament ist und wir eine gute Qualität produzieren wollen. (N/haokxa Kaqece und Xoan Kxam/oo - Pflücker aus dem Dorf Ben se Camp)

!Nara Seife & Namibia Wild Horses Foundation Seifendose !Nara Seife & Namibia Wild Horses Foundation Seifendose

 

 

 

 

Es ist eine Medizin, die anderen hilft, und wir freuen uns darüber, aber wir wollen auch sicherstellen, dass wir gerecht profitieren. Die Ernte der Teufelskralle ist schwierig, die Pflanzen sind weit verteilt, man braucht Wasser und Nahrung, und wir achten sehr darauf, nachhaltig zu ernten und ein qualitativ hochwertiges Produkt herzustellen. Die Einnahmen aus der Teufelskralle sind für viele unserer Mitglieder die einzige Einkommensquelle (Anna Mathias - Mitglied des N#a Jaqna Conservancy Committee)



Dazugehörige Produkte

Copyright © Namibian Naturals GmbH